Comedian: „Das ist einfach ekelhaft“: Oliver Pocher kritisiert Influencer, die ihre Kinder inszenieren

Oliver Pocher hat in seiner Corona-Quarantäne viel Zeit. Die nutzt er, um erneut gegen deutsche Influencer zu wettern. Dass viele davon ihre Kinder im Netz zeigen, regt den Komiker besonders auf.

Wer in Deutschland sein Geld als Influencer verdient, dürfte sich momentan vor der harschen Kritik von Oliver Pocher fürchten. Denn der Comedian lässt kein gutes Haar an all jenen, die während der Corona-Krise urlauben, sinnlose Produkte bewerben oder sich die Nägel machen lassen. Pocher selbst befindet sich derzeit in Corona-Quarantäne. Er und seine Ehefrau Amira sind positiv auf das Virus getestet worden.PAID Corona Aktien Interview Martin Weber 6.30

Oliver Pocher kritisiert Influencer

Regelmäßig lädt der 42-Jährige neue Videos auf seinem Instagram-Profil hoch, in denen er sich dezidiert Profile von Bloggern vornimmt. Doch abgesehen von der teilweise ungenierten Werbeoffensive für überteuerte Tees oder Fitness-Outfits, gibt es noch etwas anderes, das Pocher auf die Palme bringt.

„Eine Sache, die mich auch nervt: Ihr immer mit euren Kindern“, sagt er in einem aktuellen Video und richtet das Wort dabei direkt an die Influencer. „Immer zieht ihr die Kinder noch mit rein. Warum? Warum die Kinder? Ich weiß: Weil es süß ist und weil es Klicks gibt. Deswegen werden die Kinder immer mit reingezogen. Das ist das Schlimmste“, regt er sich auf.

Dass die Kinder zum Werkzeug für Eigen-PR genutzt werden, ist dem Komiker ein Dorn im Auge. „Ihr pflanzt euch fort und schleppt eure Kinder vor die Kamera und macht dann noch eure eigenen Accounts auf für die Kinder, weil ihr dann noch mehr Produkte von irgendwelchen Schwachsinns-Firmen bewerben könnt“, kritisiert Pocher. „Und das ist einfach ekelhaft. Lasst die Kinder doch einfach raus aus euren Storys. (…) Lasst die Kinder raus, die können sich nicht wehren. Und sie möchten nicht die ganze Zeit ein Handy in der Fresse haben und von euch gefilmt werden“, fordert er. 

Pocher zeigt seine Kinder nicht

Pocher selbst bekommt für sein Influencer-Bashing zwar viel Zuspruch, aber auch Kritik zu hören. Aber man muss ihm lassen: Was die Kinder angeht, hält er sich an sein Wort. Seine eigenen Kinder – er hat drei mit Alessandra Meyer-Wölden und eins mit Ehefrau Amira – hält er konsequent aus der Öffentlichkeit raus. 

 Quelle: Oliver Pocher Instagram

https://www.stern.de/lifestyle/leute/oliver-pocher-kritisiert-influencer–die-ihre-kinder-inszenieren-9193698.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard