Kommentar: Jung gegen Alt in der Corona-Krise?

Das Leben feiern trotz Pandemie: Junge Leute am 18. März in einem Frankfurter Park.

Viele Junge schien die Corona-Krise lange kalt zu lassen. Nun kann man nur hoffen, dass sich bei ihnen nicht das Gefühl breit macht, der Tod der Alten und chronisch Kranken sei ein hinnehmbarer Kollateralschaden.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/jung-gegen-alt-die-corona-krise-als-generationenfrage-16694498.html