Nachrichten aus Deutschland: Vater erfasst kleine Tochter beim Rangieren mit Traktorgespann

Scholen: 43-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand +++ Gotha: Flugzeug muss in Gartenanlage notlanden +++ A31 bei Münster: Sattelschlepper zuckelt 40 km/h in Schlangenlinie +++ Erfurt: Männer bedrohen Passanten mit Machete +++ Nachrichten aus Deutschland

Hinweis: Aktuelle Nachrichten zum Corona-Virus in Deutschland finden Sie hier 

Rot am See: Vater fährt kleine Tochter mit Traktor an

Seine eigene kleine Tochter hat ein 33-Jähriger in Rot am See (Baden-Württemberg) mit einem Traktor angefahren. Das Kind wurde dabei schwer verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der 33-Jährige habe mit dem Traktor-Gespann am späten Montagnachmittag auf einem Wiesengrundstück rangiert und dabei nicht bemerkt, dass sich das 19 Monate alte Mädchen hinter dem Anhänger befand. Das Kind wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: DPA

Scholen: 43-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand im niedersächsischen Scholen ist am Montagabend eine Frau ums Leben gekommen. Wie die Feuerwehr der Samtgemeinde Schwaförden mitteilte, fanden Einsatzkräfte die 43-Jährige bei den Löscharbeiten in dem freistehenden Einfamilienhaus. Ihr zehnjähriges Kind bargen die Feuerwehrleute mit einer leichten Rauchgasvergiftung. Ob die Mutter vor oder nach der Entstehung des Brandes starb, war zunächst unklar. Wie der „NDR“ berichtet, soll das Feuer in der Küche der Wohnung entstanden sein.

Quelle:„NDR“

 Nachrichten aus Deutschland vom Montag, 30. März

Heidelberg: 18-Jähriger stirbt nach Frontalcrash

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Sonntagabend auf einer Landstraße im Rhein-Neckar-Kreis ein 18-jähriger Fahranfänger ums Leben gekommen. Seine erst 16-jährige Beifahrerin wurde bei dem Crash so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Laut Polizei war der Wagen der beiden Teenager gegen 21.30 Uhr von der Straße abgekommen und zunächst frontal gegen einen Baum geprallt und hatte sich danach überschlagen. Schließlich rutschte das Auto etwa 20 Meter einen Abhang hinunter. Der Fahrer verstarb demnach noch an der Unfallstelle. Zum genauen Unfallhergang ermitteln die Beamten.

Quelle:Polizei Mannheim

Gotha: Flugzeug muss in Gartenanlage notlanden

Unerwarteten Besuch von oben bekamen die Pächter einer Parzelle in einer Gartenanlage am Montag im thüringischen Gotha. Ein Kleinflugzeug musst bei den Schrebergärtnern notlanden, weil es Motorprobleme hatte. Nach Polizeiangaben ging der kleine Flieger, der nach einem Totalausfall des Motors nicht mehr steuerbar war, am Montagmittag in einer Gartenparzelle in der Nähe des Friedhofs der Kreisstadt nieder. Der 64 Jahre alte Pilot habe sich bei der Aktion schwer verletzt und wurde ins Krankenhaus gebracht. Andere Menschen seien bei der Notlandung nicht verletzt worden. Zum entstandenen Sachschaden konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Die Ursache für den Motorausfall muss von Fachleuten untersucht werden.

Quelle: DPA

Kaltenkirchen: Fahrer betrunken, Beifahrer festgenommen

Am Sonntagmorgen hat die Polizei in Kaltenkirchen einen betrunkenen Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Beifahrer per Haftbefehl gesucht wird. Ein Alkoholtest ergab, dass der Fahrer mit 1,77 Promille auf den Straßen unterwegs war. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der gesuchte Beifahrer wurde noch vor Ort festgenommen. 

Quelle: Polizei Bad Segeberg

Münster: Sattelzug zuckelt in Schlangenlinie über A31

Alles andere als fahrtüchtig war der Fahrer eines Sattelschleppers, den die Polizei am frühen Sonntagmorgen auf der Autobahn 31 bei Münster aus dem Verkehr zog. Wie die Beamten berichteten, waren sie von einem Zeugen informiert worden. Der hatte beobachtet wie das tonnenschwere Gespann in Schlangenlinie mit 40 km/h über die Autobahn zuckelte. Die Polizei stoppte den LKW und bat den 47-jährigen Fahrer zum Atemalkoholtest. Der ergab einen Wert von 1,88 Promille. Die Beamten zogen den Führerschein des Weißrussen ein. 

Quelle:Polizei Münster

Algermissen: Desinfektionsmittel aus Kita gestohlen

Im niedersächsischen Algermissen haben Unbekannte am Wochenende Desinfektionsmittel aus einer Kindertagesstätte gestohlen. Sie brachen durch ein Fenster in die Kita „Die kleinen Strolche“ ein, wie die Polizei Hildesheim am Montag mitteilte. Neben dem Desinfektionsmittel nahmen sie auch Bastelwerkzeuge mit. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 300 Euro. Die Polizei bat die Bevölkerung, sich bei Hinweisen auf den Täter an die Ermittler zu wenden.

Quelle: AFP

Erfurt: Männer bedrohen Passanten mit Machete

Zwei Männer haben am Samstagabend am Berliner Platz in Erfurt Passanten mit einer Machete bedroht. Als die Polizei eintraf, hatten der 27-Jährige und sein zwölf Jahre älterer Begleiter keine Machete bei sich. Diese konnte dann in der Nähe des Tatorts sichergestellt werden. Die beiden Männer waren zudem alkoholisiert und wurden vorläufig in Gewahrsam genommen. Sie verbrachten die Nacht in einer Zelle. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, aber auch Passanten, die ebenfalls bedroht wurden, sich bei der Polizei Erfurt unter 0361-78400 zu melden. 

Quelle: Polizei Erfurt

Nachrichten aus Deutschland aus der Woche vom 23. bis 29. März lesen Sie hier.

https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/nachrichten-aus-deutschland–vater-faehrt-kleine-tochter-mit-traktor-an-9203454.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard