Trump: USA ziehen sich aus Weltgesundheitsorganisation zurück

US-Präsident Donald Trump hat den Rückzug der USA aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) angekündigt.

US-Präsident Donald Trump hat den Rückzug der USA aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) angekündigt. Die WHO habe es versäumt, die nötigen und geforderten Reformen umzusetzen, sagte US-Präsident Donald Trump am Freitag in Washington. Im Streit um den Umgang mit der Corona-Pandemie hatte Trump bereits Mitte Mai mit einem dauerhaften Stopp der US-Beitragszahlungen an die WHO und einem Austritt seines Landes aus der Organisation gedroht.

Er wirft der UN-Unterorganisation seit Wochen „Missmanagement“ in der Corona-Krise sowie Einseitigkeit zugunsten Chinas vor, das als Herkunftsland des neuartigen Virus gilt. Wortwörtlich nannte der US-Präsident die WHO eine „Marionette Chinas“. „Sie ist chinazentriert, um es netter auszudrücken“, sagte Trump in der vergangenen Woche. „Sie hat uns viele schlechte Ratschläge gegeben.“

Zudem hatte er WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus angegriffen. „Es ist klar, dass die wiederholten Fehltritte von Ihnen und Ihrer Organisation bei der Reaktion auf die Pandemie die Welt äußerst teuer zu stehen gekommen sind“, schrieb der US-Präsident im Online-Dienst Twitter.

Die USA waren bislang der größte Beitragszahler der WHO. Die US-Zahlungen an die Organisation belaufen sich laut Trump auf rund 450 Millionen Dollar (412 Millionen Euro) jährlich.

https://www.stern.de/news/trump–usa-ziehen-sich-aus-weltgesundheitsorganisation-zurueck–9282852.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard